Aktuelles


Herbst 2019


2. Platz beim 8. Salzhäuser Literaturwettbewerb

In diesem Jahr stand der Salzhäuser Literaturwettbewerb unter dem Motto "Das Kind in der Menge". Meine Geschichte "Rote Schleifen", die von einem Elternpaar erzählt, das ihre Tochter in einer Menschenmenge verliert und dessen Suche eine überraschende Wendung nimmt, gefiel der Jury so gut, daß sie sie auf den 2. Platz gewählt haben. Ich freue mich riesig! In diesem Jahr soll es auch ein Buch zum Wettbewerb geben. Ich werde es hier einstellen, sobald ich mehr weiß.

Grassauer Deichelbohrer - Anthologie

Die Anthologie zum Wettbewerb "Grassauer Deichelbohrer" ist draußen. Auch ich bin, wie bekannt, unter jenen, deren Geschichten in dieser Anthologie veröffentlicht werden. Nähere Informationen in den Veröffentlichungen.


Archiv


Sommer 2019


Ein neuer Grund zur Freude!

Eher zufällig wurde ich auf die Ausschreibung vom "Grassauer Deichelbohrer" mit dem Thema "Nähe" aufmerksam, nutzte aber sofort meine Chance und sandte meine Kurzgeschichte "Esther" ein.
Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Runden. In der ersten Runde wird eine "Longlist" ermittelt, in der zweiten Runde werden von dieser Liste acht AutorInnen für die "Shortlist" ausgesucht, die dann mit Preisen ausgezeichnet werden.
Alle Geschichten, die auf der "Longlist" stehen, werden in einer Anthologie veröffentlicht. -- Und ich gehören zu den Glücklichen, die es geschafft haben! Ob es mit der Shortlist auch klappt? Wer weiß! Bis zur Bekanngabe heißt es noch einige Tage warten und Daumen drücken!Smiley

Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer


"Starke Gefühle" - Konfliktreiche Geschichten musikalisch unterstrichen


Lesung mit musikalischer Begleitung

Auch ich möchte einen Beitrag im Rahmen der Töster Kulturtage einbringen. Im Rahmen eines eigenen Projekts entstanden über mehrere Jahre Geschichten und Gedichte, die alle ein oder mehrere "starke Gefühle" beinhalten. Aus diesem Projekt möchte ich drei Geschichten lesen, die die Zuhörer selbst zu starken Gefühlen anregen sollen. Begleitet werde ich dabei von einem engagierten Musiker und seiner Gitarre.

"Starke Gefühle" - Konfliktreiche Geschichten musikalisch unterstrichen
Mittwoch, 25.09.2019, 19.00 Uhr, Bücherei Tostedt, Schützenstraße 24
Eintritt frei -- wir würden uns aber über eine Spende ins Schweinchen freuen.


Die Töster Kulturtage

Im Rahmen der Töster Kulturtage präsentieren sich ab dem 20.09.2019 Künstler aus verschiedenen Bereichen an zahlreichen Orten in Tostedt und der Samtgemeinde. Die Angebote sind vielfältig und stammen unter anderem aus den Bereichen Musik, Kunst und Literatur. Die Töster Kulturtage bieten damit einen Rahmen für all jene, die mit ihren Ideen und Werken an die Öffentlichkeit treten möchten, die Werbung für sich und ihre Sache machen wollen und die einfach Lust haben, Tostedt mit einem kulturellen Angebot zu bereichern!


Kleine Welt, ganz groß -- Faszination Insekten

Meine erste Photoausstellung!

Im Rahmen der Planungen für die Töster Kulturtage überlegte ich mir auch, ob es nicht eine Möglichkeit gäbe, einige meiner Photos der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diesen Wunsch hatte ich schon länger, wußte aber nicht, wie ich ihn angehen soll. Dank des Hermannshofs in Wümme wird mein Wunsch nun Wirklichkeit!

Im Rahmen des Sommerfestes des Hermannshofs habe ich die Möglichkeit, meine Bilder auszustellen. Der Fokus liegt dabei auf den kleinen Wesen, die so oft verkannt werden -- den Insekten. Ich freue mich schon auf den Tag und hoffe, daß er für mich und alle anderen ein voller Erfolg wird!

Sommerfest am Samstag, den 10.08.2019 ab 13.00 Uhr
auf dem Hermannshof Wümme (zwischen Wistedt und Königsmoor)




November 2017

Juhu! Beim 7. Salzhäuser Literaturwettbewerb 2017 mit dem Thema „Hinter der Wand“ erhielt ich den 2. Preis!
Meine Kurzgeschichte „Familienrezept“ erzählt auf humorvolle Weise, was passieren kann, wenn Nachbarn „zu lange Ohren“ besitzen.
Besonders die lockere und witzige Art überzeugte die Jury, da es zu selten gute, humorvolle Geschichten gäbe.
Ich freue mich sehr!

Sommer 2017

Ein schöner Erfolg! Bei der Ausschreibung zu einem Anthologieprojekt mit dem Thema „Von Fluchten und Wiederfluchten“ wurde auch mein Beitrag ausgewählt, um in dem Buch veröffentlicht zu werden. Ich habe über meine Familie geschrieben und über ihre Flucht aus Ostpreußen 1945. Neben den Berichten über ihren Weg und das Ankommen in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein, spanne ich außerdem einen Bogen zu den heutigen Flüchtlingen und vergleiche einige Aspekte der Flucht. Das Buch wird im November im Geest-Verlag erscheinen.

Lorem ipsum...